Zwickau , du schöne Stadt der Vielfalt 26.7.2016

Zwickau , du schöne Stadt der Vielfalt 26.7.2016

Schon die Fahrt in die Stadt Zwickau hatte was, der Radweg verlief entlang der Zwickauer Mulde bis fast in die Altstadt. Der erste Eindruck von Zwickau war eine wilde Mischung aus Alt und Neu. Schon die vielen Hinweiszeichen lassen auf ein reges touristisches Leben schließen.

Zuerst fielen die riesigen Plattenbauten auf, doch dann schon die filigranen Altbauten. Ein kurzer Weg und schon fuhren wir auf den Hauptmarkt. Schon ein Blick genügte, hier herrscht das Leben. Überall heraus geputzte Häuser und Freiflächen voller Menschen. Was für eine Begrüßung.

IMG_7931

Zwickau ist jedoch auch eine Stadt der Reformation, dass begriffen wir recht schnell, dank Frau Dr. Heese alias Katharina von Bora. Gewandet wie ihre große Namensgeberin führte sie uns zu Orten der Reformation in Zwickau. Viel Neues erfuhren wir, interessant erzählt, gewürzt mit Originalzitaten von Martin Luther oder Zeitgenossen. Schnell verflog die Zeit und wir staunten immer wieder neu über das Gezeigte.

IMG_1259

Das Zwickau eine Stadt der Vielfalt ist, merkten wir bald bei einer Segway Tour durch die Stadt. Nach einer kurzen Eingewöhnungszeit ging es recht sicher mit 5 PS durch die Stadt . Völlig entspannt waren weit entfernte Sehenswürdigkeiten recht nah. Ob nun Sachsenring, Horch, Kunstmuseum, Muldendamm, Paradiesbrücke, alles war im Handumdrehen erreicht. Es machte Spaß die Stadt Zwickau so zu erkunden. Danke Familie Riedel. Danke Zwickau.

Heißer Weg nach Zwickau 25.7.2016

Heißer Weg nach Zwickau 25.7.2016

63 Kilometer sehr heiß Seelitz Zwickau

Kurz gesagt, es war eine Hitzeschlacht. Gott sei Dank war der Lutherweg meist der Mulderadweg, so dass schattige Abschnitte manchmal vorkamen. Die Zwickauer Mulde floss immer in Reichweite , sehr schöne Anblicke waren so garantiert. Die Türme des Rochlitzer Schlosses leuchteten schön in der Morgensonne.

IMG_1191

Kirchen am Wegesrand zu besuchen, war ein Ziel dieser Reise, manchmal klappt es sogar ohne große Organisation. Die Stadtkirche unser lieben Frauen auf dem Berge in Penig war so ein Zufall. Sie hatte eine wunderbare Kassettendecke zu bieten.

IMG_7842

Und an Amerika konnten wir auch nicht ohne Foto vorbei fahren.

IMG_1228