Legenden in Sankt Petersburg 31.7.2019

Legenden in Sankt Petersburg 31.7.2019

Keine andere Stadt auf der Welt ist wohl so voller Legenden wie Sankt Petersburg, Petrograd und Leningrad. Mindestens eine kennen auch alle Ost-Deutschen.

Wir waren drei Tage in der Stadt auf den Spuren verschiedener Legenden unterwegs gewesen.

aurora-petersburg

Die Aurora ist so eine allen Ostdeutschen bekannte Legende. Obwohl so gut wie nichts an der Legende stimmt und selbst das Schiff nur noch eine einzige Fake News ist, lebt die Legende so gut weiter, dass wir außer einem Bild mit Lenin nichts zu Stande bekommen haben. Einmal war geschlossen und am anderen Tag die Schlange 100 Meter lang. Ganz schön viel Aufwand für eine falsche Legende. Vielleicht beim sechsten Anlauf.

leningrad-aurora

Eine weitere Legende werden wohl die wenigsten Ostdeutschen kennen, Victor Zoi und seine Geschichte ähnelt der Geschichte von Gerhard Gundermann.

victor-zoi-kamtschtka-

Gute Musik, authentische Geschichte und eine bis heute 30 Jahre nach seinem Tod vorherrschender Legendenkult. Ein Besuch in seinem Kohlenkeller heute Kotelja Kamtschatka war Pflicht für mich Neufan.

gundolf-schmidt-ktelja-kamtschatka

Das Konzert am Abend war wohl eine der coolsten Veranstaltungen , die ich in Russland bisher erlebt habe.

Bolschoi Moskau 1.4.2018

Bolschoi Moskau 1.4.2018

Moskau ist in allen Belangen Bolschoi, wo soll man da anfangen. Am Besten auf dem Roten Platz bei Lenin. Seine Schlange ist wesentlich länger als die Schlange vor den Kirchen. Die halbe Welt will Lenin sehen. Schon nach einer Stunde war es dann geschafft, es ging in die Tiefe in das Dunkle. Wie eine Wachsfigur liegt der Weltführer vor einem in einem Schneewittchensarg, argwöhnisch bewacht von vielen Polizisten.

stalin-moskau

Stalin und viele andere bekannte Persönlichkeiten liegen an der Kreml Mauer brav aufgereiht. Die Basilius Kathedrale ist natürlich ein Museum, auch wenn es acht Kapellen insgesamt sind, die sich auch noch sich über zwei Etagen erstrecken. Viele Ikonostasen und andere Sehenswürdigkeiten werden brav gezeigt und von Touristen bestaunt.

basilius-kathedrale-moskau

In Moskau ist alles Bolschoi, egal ob es das Kaufhaus Gum oder die Metro ist.

metro-moskau-kiewskaja

Alles ist ein bis zwei Nummern größer. Selbstverständlich ist auch im Bolschoi Theater alles eine Nummer größer. 80 Leute auf der Bühne, 4 Stunden Spielzeit , 2 x 30 Minuten Pause, Kleider samt Frauen vom Feinsten.

bolschoi-theater-moskau

Good bye Kaliningrad 9.8.2015

 

Es gibt sie tatsächlich, die Good bye Lenin Tour in Kaliningrad. Sie war unser heutiger touristischer Leitfaden. Die Tourismusverantwortlichen haben sich schon einiges einfallen lassen, was Touristen zu Gute kommt. Neben den ausgearbeiteten Touren nicht nur zum sozialistischen Kaliningrad, auch das vergangene Königsberg kann erkundet werden. Naturgemäß lässt sich das sozialistische Kaliningrad leichter entdecken, als die kaum noch vorhandenen Reste der Stadt Königsberg. Diese gibt es tatsächlich noch, wobei der Dom natürlich das Flaggschiff darstellt.

 

DSC03041

Wir suchten und fanden neben den vielen Plattenbauten auch sozialistische Straßennamen mit ehemals im Mittelpunkt stehenden und heute auch mal ins Abseits gestellte Denkmäler. Michail Kalinin und Karl Marx wären zu nennen, aber selbstverständlich gibt es auch noch ein Lenin Denkmal, zwar nicht mehr an zentraler Stelle, aber es gibt es noch. Die vielen Trödelhändler mit sozialistischen Kaliningrad Relikten fanden wir eher zufällig.

IMG_0789

Wir können sagen Good bye Lenin, welcome Kaliningrad.