Vielfalt im Besuchsprogramm in Warschau 16.8.2021

Der neue Altmarkt mit seinem Gewusel an Leben hat uns am besten gefallen. Ein Bild der Syrena darf bei niemanden fehlen.


Unser neustes Katzenbild haben wir ganz in der Nähe gekauft.


Unsere Abendspaziergänge endeten meist in Powisle und einer gastronomischen Enrichtung. Besonders gefallen hat uns das ehemalige Elektrizitätswerk Elektrownia, heute eine große Begegnungshalle mit vielen Fress und Saufmöglichkeiten.


Und zu guter letzt fließt die Weichsel durch Warschau, das hat das Stadtmarketing bestens ausgenutzt. Ein kilometerlanger nicht enden wollender Boulvard für Fußgänger und Radfahrer ist hier geschaffen worden. An jeder Ecke erwartet dich eine neue kleine Überraschung. Hier ein Schiff mit einer Bar dort ein Schiff mit einem Grill. Plausch möglichkeiten an jeder Ecke, alles sauber und einladend.

Zwei Museen und eine Bibliothek mit einem Dachgarten fehlen nicht.
Ja und Schifffahren konnten wir auch.


Und romantisch wird es am Abend und bei Gewitter.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s