Isfahan , Du Glückliche 13.10. 2018

Isfahan , Du Glückliche 13.10. 2018

Ein Basarbesuch ist in der Stadt des Handels unumgänglich. Die bunte Vielfalt, das lebendige Treiben, alles erfeut ein europäisches abendländisches Herz. Er ist auch um den Maidan herum angeordnet.

basar-isfahan

An jedem zweiten Stand wurde etwas gekauft, ob nun Pistazien oder Kopftücher. Das Feilschen wurde ebenso gelernt wie das Vergleichen. Mit jedem Stand wurde man selbstbewusster. Einkaufen kann richtig schön sein.Ob nun spontan gekauft wurde oder es vorbereitet gewesen ist , wie bei den Tischdecken, sei mal nicht problematisiert. Immer wird der Käufer umworben und freundlich behandelt.Das jeweilige Handwerk wird natürlich vorgeführt. Stolz präsentieren die Käufer auch ihre gekauften Schätze. Isfahan ist eine Stadt des Handels, so viel steht fest.

handwerk-isfahan

Am Tage sind Basar und Maidan in Touristenhand, ja es gibt mehr als man dachte. So waren selbst die Kutschen auf diesem großen Platz ausgebucht und die Glöckchen läuteten im Sekundentakt.

iran-isfahan

Der Besuch der beiden Paläste durfte natürlich nicht fehlen, obwohl meine Lust schon sehr gesunken war. Michaela hielt tapfer durch und so sind auch diese Paläste der Schahs auf dem Computer verewigt. Ein Blick auf den zentralen Platz der Stadt entschädigte für die Mühen ebenso die kleine Wanderung zum 40 Säulen Palast.

isfahan-kunst

Ein Besuch bei einem Miniaturenmaler rundet das Bild von Persien ab. Es ibt sie hier wirklich noch die echten Künstler.

So wie der Tag begonnen hat so endete er auch auf dem Basar. Zielgerichtet wurde tatsächlich etwas gekauft, was es so in Europa selten bis gar nicht gibt. Persische Mode.

gundolf-schmidt-isfahan

Doch das Leben im Orient beginnt so richtig erst am Abend. Und so wurde der Spaziergang zum Restaurant so etwas wie eine Lehrstunde im Unterschied finden von Okzident und Orient. Im Okzident hört das Leben 18.00 Uhr auf, im Orient beginnt es 18.00 Uhr. Es explodiert förmlich. Überall sind Menschen, Autos und Mopeds, überall leuchten die verschiedensten Leuchtreklamen. Irre,irre, was hier los ist. Selbstverständlich leuchten die Brücken besonders schön und alle Geschäfte sind geöffnet.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s