In der Wüste bei Yazd 11.10.2018

In der Wüste bei Yazd 11.10.2018

In der Stadt der Wüste Yazd gab es auch Einiges zu sehen. Doch der Glanz von Shiraz hat nicht bis hierher gereicht. Die Bauten sind nicht ganz so glanzvoll, der Basar nicht ganz so üppig und die Gärten nicht ganz so reichlich.

yazd-leben

Die schwarzgekleideten Frauen haben zugenommen, doch die Fotoverrücktheit besonders der iranischen Frauen hat noch nicht abgenommen. Immer wieder kommt es zum Rollentausch Täter Opfer.

iran-yazd

Nach einer kurzen Anfrage wird meist gegenseitig geknipst , was das Zeug hält. Sehenswürdigkeiten gab es natürlich auch, so einen Feuerpalast und einen halboffenen islamischen Dom. Die historische Altstadt benötigt noch ein wenig Pflege.  Nun ging es noch etwas farbloser, wenn nicht sogar trostloser. Nain, eine Stadt auf dem Weg nach Isfahan. Große Teile der Altstadt sahen aus wie Chiwa vor 40 Jahren. Noch nicht ganz vom Winde zugeweht und vom Regen ausgewaschen. Hier ist noch mehr Zeigenswertes als die alte Moschee mit unterirdischer Gebetshalle. Aber hier fand ich so etwas wie den Zauber des Alten Orients. Ein Postkartenverkäufer hatte nicht nur Talent im Verkauf seiner Karten, er hatte auch einfach Charme und Charisma. Hier machte es Spaß etwas zu kaufen und die Leute kauften.

gebeco-iran

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s