Moskau Stadt der Superlative 5.4.2018

Moskau Stadt der Superlative 5.4.2018

In Moskau kann alles zum Superlativ werden, egal ob es die Metro oder das GUM ist. Egal ob es die Toiletten in einer Gaststätte oder die Autos auf der Straße sind. Die Geschäfte an den Straßen sind soundso ein Superlativ für sich. Das die Stadt mehr goldene Kuppeln hat als so manch andere Stadt in Russland ist wohl verständlich, das der Schatz des Priamos natürlich in einem Moskauer Museum ausgestellt ist, schon eine Selbstverständlichkeit.

Das in Moskau die Super Restaurants gleich neben einander liegen verwundert auch nicht so richtig, dass aber die Wasserwagen aus Sowjetzeiten immer noch fahren verwundert schon. Nicht mehr verwundert es mich , dass alle Museen gut besucht von jung und alt sind. So kann ich schwärmen von einer Stadt, die dem Besucher immer wieder neue Superlative zeigt. Eine Woche reicht da nicht in der  Stadt der unendlichen Superlative  .

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s