Ali Baba in Buchara 7.10.2017

Unter Räuber sind wir nicht gefallen, aber die volle Breitseite Seidenstraße haben wir heute abbekommen. In der Stadt Buchara werden wahrscheinlich die besten Händler der Welt ihren Arbeitsplatz haben. Von 4 Jahre bis 86 Jahre war heute alles vertreten. Jeder wollte uns Briefmarken, Münzen, Goldteller, Brotstempel, Seidentücher, Mützen und und und aufschwatzen. Nicht das das alles chinesischer Importschrott wäre, nein es war tatsächlich viel Handarbeit dabei. Die Qualität scheinbar gut und der Preis unschlagbar. Die Hartnäckigkeit war nicht zu überbieten. Die Grenze zur Räuberei war fließend. Unser Reiseleiter führte uns auch in die vierzigste entlegenste Verkaufshöhle. Und alle, selbst ich, haben gekauft, dass das Portemonnaie recht leer wurde.

seidenstrasse-buchara

Ja ganz nebenbei schauten wir Mausoleen, Medressen, Moscheen und den Emir Palast an.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s