Auf und an der Elbe 6.7.2016

Auf und an der Elbe 6.7.2016

25KM strenger Gegenwind Bad Schandau Meißen

Selbstverständlich stimmt die Kilometerangabe nicht so richtig. Der absolut eklige Gegenwind zwang uns zur zweifachen Improvisation. Als Genussradler mussten wir uns nichts beweisen und sahen das in Bad Schandau vor Ort liegende Schiff als Wink mit dem Zaunpfahl. Kurz entschlossen steuerten wir es an und oh Glück , es nahm uns mit. 2,5 Stunden für die Tour nach Pillnitz waren gut angelegte Zeit. Der Wind wurde immer stärker, selbst Regen der unschönsten Art überraschte uns Gott sei Dank nur auf dem Schiff. So betrachteten wir recht entspannt die Sehenswürdigkeiten der Sächsischen Schweiz , erst den Königsstein, dann die Bastei, Pirna und zum Schluss das Schloss Pillnitz. 30 Euro waren sehr gut angelegt.

IMG_9672

Auch die 16 Euro Eintritt in Schloss und Park Pillnitz erwiesen sich als gute Geldanlage. Die Sonne spielte mit und so gab es einige sehr schöne Außenaufnahmen. Selbst im Inneren durften wir fotografieren. Der Glanz Sachsens spiegelte sich in der Kücheneinrichtung. Ganz überraschend gab es eine Fahrradausstellung zu bewundern. Wieder jede Menge Fotomotive.

IMG_9852

Die Radfahrt Richtung Dresden wurde immer noch zum Kraftaufwand, denn der Wind hatte noch zugenommen. Manche Radstrecken waren auch einfach zum Fluchen. Doch irgendwann wurde doch das Zentrum mit Zwinger, Frauenkirche und Café Gräfin Cosel erreicht. Der Wind fegte immer noch extrem um die Ecken, so ging es zum Bahnhof. Das Abenteuer DB Fahrt überstanden wir gut.

DCIM100GOPRO
DCIM100GOPRO

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s