Sommer auf Malta im März 28.3.2016

 

Zugegeben auf dem Oberdeck unseres Rundfahrtbusses merkten wir noch nicht viel vom Sommer. Doch der Reihe nach. Die zweite touristische Tour , die angeboten wurde, ist die Blaue Route durch den zentralen und Nordteil der kleinen Insel. Heute wurde mir das so richtig bewusst. In drei Stunden hat man die Insel auch mit 50 Km/h locker umrundet. Die heutige Tour führte durch landwirtschaftlich geprägte Landschaft sowie immer der Küste nach. In einigen Orten gibt es sogar immer noch die Kirchen mit den zwei verschiedenen Uhren, warum, der Teufel soll zur falschen Zeit die Messe stören. Ein Handwerkerdorf und vor allem die Stadt Mdina waren die sehenswertesten Höhepunkte der heutigen Malta Tour.

DSC08583.JPG

Mdina ist ein kleines übersichtliches Städtchen und wie gemacht für den Tourismus. Schon am Anfang der Stadt wird man gleich von Pferdekutschen in Empfang genommen. 35 Euro sind ein stolzer Preis und die dreißig Minuten Fahrt waren auch schnell um, aber als Tourist weiß man zwei Dinge ,einmal Pferdedroschke muss man gefahren sein und  dem Geld darf im Urlaub nicht hinterher geweint werden.Unerwartet heiß wurde es schon beim Abstieg zu unserer letzten Station am heutigen Ostermontag. Die Golden Bay stand auf Michaelas Wunschzettel. Ein niedlicher kleiner Sandstrand umgeben von riesigen Bettenburgen. Im Sommer ist es hier sicherlich nicht nur heiß sondern auch eng. Von Parkplätzen will ich gar nicht reden. Die Anreise mit dem Bus war eine gute Entscheidung. Und am Strand und im Café war er tatsächlich schon anwesend der Sommer im März.

DSC08735.JPG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s