Abschied vom Meer 9.8.2015

Zum letzten Mal ging es an die Ostsee, waren wir sonst mit dem Fahrrad meist ganz nahe am Meer gewesen, mussten wir dieses Mal erst einmal einen Zug zur Hilfe nehmen, um ins kühle Nass springen zu können. Die Strecke Kaliningrad Swetlogorsk bewältigt der Zug in 45 Minuten, diese hatten es aber in sich. Nach Michaelas Hochrechnung fuhren ca. 2400 Leute , gefühlt 10 Mal mehr, mit dem gleichen Zug, somit war Banja /Sauna Feeling vorprogrammiert.

DSC02843

Das Meer in Rauschen/Swetlogorsk zeichnete sich durch einen sehr feinen Sand aus, ein drei Meter Steinstreifen erschwerte etwas das Baden, aber ansonsten war alles ok. Wenn man auf Sozialstudien steht, ist man hier genau richtig, denn der Nachbar liegt mit seinem Handtuch nur Zentimeter entfernt. Die Wasserqualität sah ganz gut aus. Essen konnte man wieder in allen Preisklassen. Die Ucha schmeckte sehr gut.

DSC02888

Wäre da nicht die Rückfahrt mit dem Zug gewesen, ein so erholsamer Tag hätte es sein können.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s