Zugabe Bootsfahrt ins Delta 16.9. 2014

Wenn man einmal im Donaudelta ist, so sollte ich es auch einmal hautnah erleben. Gedacht ,getan. Schnell war ein Boot samt Lenker und ein Guide gefunden. An Zielen mangelt es ebenso nicht. Das kleine Boot mehr Nussschale als Boot trug uns vier über den Sulina Kanal ins Deltagewirr hinein. Durch natürliche schnurgerade Kanäle ging es zu einem See, auf dem ich Landratte mal so richtig spürte, was die Natur so drauf hat, denn es schüttelte ordentlich. Bald ging es zu einer Fischerhütte und hier wurde es so richtig Ökotourismus. Fische ausgesucht, geschlachtet, gebraten und gegessen in einer Stunde. Frischer und besser geht’s nimmer. Geschmeckt haben sie übrigens auch. Vögel zu beobachten war Nonsens, denn es waren keine da. Ein einziger Pelikan zeigte uns seinen nassen Federn und verzog sich recht bald. Eine unendliche Naturweite verbirgt sich hinter dem Begriff Donau Delta. Ab nächste Woche tauche ich in ihm für zwei Wochen ein. Ich freue mich drauf.

Auf der Fahrt zurück aus dem Delta gab es dann doch noch Pelikane zu sehen

.DSC03339

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s