Himmel und Hölle zu gleich 11.8.2014

Besuch in den Badetempeln von Budapest

Ruhetage in Budapest zu verbringen ist kein Problem, so viel wird geboten. Ich entschied mich für die Badekultur. Das Rudas Bad aus der Türkenzeit hat es mir zuerst angetan, und es war wirklich ein Bad wie aus einer vergangenen Zeit. Die Lichtlöcher am Himmel der halbrunden Glocke ließen wunderbare Lichtspiele an der Wasseroberfläche entstehen. Verschiedene Wassertemperaturen führten mich immer um das achteckige Thermalwasserbecken herum. Ergänzt wurde das Baden noch von verschiedenen Saunen, bei der eine ein Blick in die Hölle gleichkam. Ein sehr stark temperierter Wasserdampf schlug einem beim Betreten ins Gesicht. Was für eine Wucht, eine Minute und schon war ich wieder draußen. Gottseidank war das Abkühlbecken nicht weit.Absolut empfehlenswert. Das Kiraly versprühte den Charme vergangener Tage. Das Gellert-Bad ist von einem anderen Format, größer , weiter aber auch mit atemberaubender Atmosphäre. 10 Thermalbecken lassen den wärmewassersuchender Gast nicht im Trockenen. 

http://www.heilbaderbudapest.com/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s